Kunstausstellung „Schau mal hinein“ im Rathaus eröffnet

Malerei, Stickerei und klassische Analogfotografie

Am vergangenen Freitag eröffnete Bürgermeister Hooge die Kunstausstellung „Schau mal hinein“ von Sonnja Boffin, Peter Boffin und Gundram Auerswald. Zu Beginn der Vernissage begrüßte er die drei Künstler sowie die zahlreichen Gäste im Oberboihinger Rathaus. Hooge stellte fest, dass jeder Mensch kreativ sei. Und wenn man diese Kreativität entfaltet, ist der Weg in eine Ausstellung nicht mehr weit. Für Hooge ist Kunst eine Form der Kommunikation, ein Austausch darüber, wie Kunstschaffender und Betrachter die Dinge des Lebens sehen. Zu einem solchen Dialog lädt die Ausstellung ein. Die Gemeinschaftsausstellung ist ein Spiegelbild der gemeinsamen Leidenschaften der drei Künstler. Sowohl die künstlerische Auseinandersetzung mit Acrylfarbe, Textilien und Fotografie als auch der handwerkliche Umgang mit den unterschiedlichen Medien verbindet die Drei. Besonders in der Fotografie wird bewusst auf klassisches Filmmaterial und mechanische Fotokameras gesetzt. Die Fotografie in ihrer klassischen Form ist für die Aussteller auch eine Art meditativer Beschäftigung. Alle Filme werden selbst entwickelt und spiegeln ihre langjährige Kunsterfahrung wieder. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister richteten die Künstler selbst noch ein paar Worte an die Gäste und bedankten sich für das zahlreiche Interesse. Bei einem kleinen Imbiss kamen die Gäste ins Gespräch und ließen die Vernissage ausklingen. Das Ehepaar Boffin und Gundram Auerswald stellen noch bis zum 26. April 2019 ihre Werke im Rathaus aus. Besucht werden kann die Ausstellung zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten des Rathauses (Mo.- Fr. 8.00 – 12.00 Uhr, Di. 16.00 – 18.00 Uhr). Die Künstler werden jeden Dienstagnachmittag selbst vor Ort sein und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Preisliste der Werke kann im Rathaus eingesehen werden. Die meisten Bilder sind käuflich zu erwerben.

(Erstellt am 11. Februar 2019)