Aktuelles aus der Gemeinde

Fahrzeugschau der Feuerwehr und Vorstellung des neuen Bahnhofs Meldung vom 17. September 2021

Impfbus kommt am 22. September erneut nach Oberboihingen Meldung vom 16. September 2021

Der Impfbus des Landkreis Esslingen kommt am Mittwoch, 22. September  erneut nach Oberboihingen.

Impfen lassen kann sich jeder im Zeitraum zwischen 12:00 und 13:15 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung.

Den Impfbus finden Sie auf dem Skaterplatz in der Max-Eyth-Straße / Ecke Neckarstraße in Oberboihingen.

Alle weiteren Details können Sie dem angehängten Plakat entnehmen.

Die Sanierung der Schulstraße beginnt am 6. September 2021 Meldung vom 02. September 2021

Bereits im Jahre 2009 hat die Gemeinde Oberboihingen die ersten Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser in der Schulstraße und Im Bläslesrain ausgeführt. Im Zuge der Erweiterung des Sanierungsprogramm Ortskern II wurde die Schulstraße mit ins Landessanierungsprogramm aufgenommen, wodurch der Straßenausbau durch Fördermittel bezuschusst wird.
 
Die Schulstraße wird zukünftig ein leicht verändertes Erscheinungsbild bekommen. Es werden 7 neue Pflanzbeete angelegt und der Gehweg wird beidseitig mit einem Pflasterbelag versehen.
Neben dem Straßenausbau wird auch der Schmutzwasserkanal auf einer Länge von etwa 120 Metern erneuert. Zusätzlich wird die Verdohlung des Heuspenbachs vergrößert und um 180 Meter bis zur Nürtinger Straße verlängert. Durch die Aufdimensionierung wird ein größeres Stauvolumen erreicht und somit der Schutz vor einem nahezu 100-jährigem Hochwasser erzielt. Die Wasserversorgungsleitung sowie die Wasserleitung zum Hochbehälter werden ebenfalls auf die gesamte Länge erneuert.
 
Von Seiten der Netze BW werden in der Schulstraße eine Gasleitung und neue Kabel für die Stromversorgung verlegt. Des Weiteren wird die Straßenbeleuchtung überarbeitet und mit neuer LED-Technik ausgestattet.
 
Aufgrund der Sanierungsmaßnahme wird es in den verschiedenen Bauabschnitten zu unterschiedlichen Sperrungen der Schulstraße sowie einem Teil der angrenzenden Straßen geben.
Beginnend am 6. September mit dem 1. Abschnitt wird der Kreuzungsbereich Schulstraße/Marbachweg/Nürtinger Straße für etwa 3 Wochen gesperrt sein. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert und verläuft über die parallel verlaufenden Johannes- und Karlstraßen. Ortskundige bitten wir auch andere Umfahrungsmöglichkeiten zu nutzen. Über die weiteren Sperrungen und verkehrlichen Änderungen der Bauabschnitte 2 und 3 werden wir Sie zeitnah  im Mitteilungsblatt und auf der Homepage der Gemeinde informieren.

Herzliche Einladung zum Neubürgerrundgang am 13. Juli 2021 Meldung vom 01. Juli 2021

Liebe Neubürgerinnen und Neubürger,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
Sie sind nach Oberboihingen gezogen und haben sich dafür entschieden, unsere Gemeinde zu Ihrem neuen Lebensmittelpunkt zu machen.
 
Ich lade Sie sehr herzlich zum Neubürgerrundgang ein, damit Oberboihingen schnell zu Ihrer Heimat werden kann.
 
Der Neubürgerrundgang findet am
 
Dienstag, 13. Juli 2021 um 18.00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Rathaus.
 
Ich möchte Ihnen an diesem Abend Oberboihingen vorstellen und Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten in unserer Gemeinde aufzeigen. Nach einer kurzen Begrüßung werden wir gemeinsam mit Herrn Martin Mendl vom Schwäbischen Albverein einen Spaziergang durch den Ortskern machen. Wieder am Rathaus angekommen, haben wir Gelegenheit, gemeinsam ins Gespräch zu kommen und uns kennenzulernen.
 
In der Hoffnung, Sie am 13. Juli begrüßen zu dürfen, verbleibe ich
 
mit freundlichen Grüßen
 
 
Torsten Hooge
Bürgermeister
 

Wechsel im Gemeinderat Meldung vom 30. Mai 2021

Bei der Wahl am 26. Mai 2019 wurde Louis Bokowits erstmals in den Oberboihinger Gemeinderat gewählt. Er erhielt damals als Wahlvorschlag der Unabhängigen Wählervereinigung Oberboihingen 1.445 Stimmen. Nach knapp zwei Jahren scheidet Bokowits aus persönlichen Gründen aus der Bürgervertretung aus.   In seiner kurzen Rede bedankte sich Bürgermeister Hooge im Namen aller Oberboihingerinnen und Oberboihingern bei dem scheidenden Rat für sein ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Allgemeinheit. „Wenn andere ihren Hobbys und Vergnügen nachgegangen sind, haben Sie an Beratungen teilgenommen und umfangreiche Sitzungsvorlagen durchgearbeitet“, so der Rathauschef. Bokowits in seiner kurzen Amtszeit an einigen wichtigen Themen mitwirken: Mit der Entwicklung des Baugebiets „Koch-/Neuffen-/Zollernstraße“ entsteht weiterer Wohnraum in attraktiver Lage. Die drei wichtigen Bauprojekte mit dem Neubau des Bauhofs, des Kinderhauses Im Warnenberg sowie der Sanierung des Bahnhofs konnten abgeschlossen werden. Auch die Ortskernsanierung II wurde fortgesetzt und wird Oberboihingen in den nächsten Jahren helfen, sich weiterzuentwickeln.  „Schon diese kurze Aufzählung zeigt, dass in den vergangen beiden Jahren trotz der Corona-Pandemie eine ganze Menge am Ort bewegt wurde“, so Hooge weiter.   Mit dem Ausscheiden von Louis Bokowits rückt Gerd Udo Winkle, der bei der letzten Gemeinderatswahl mit 1.054 Stimmen als erste Ersatzperson der UWV festgestellt wurde, in den Gemeinderat nach. Der Rechtsanwalt war bereits von 2014 bis 2019 Mitglied des Gemeinderates.   Bürgermeister Hooge hieß Winkle Willkommen zurück im Gremium, verpflichtete ihn auf sein Amt als Gemeinderat und gab einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben und Projekte, zu denen unter anderem die Nachnutzung der Alten Schule, der Ausbau der Breitbandversorgung, die Auswirkungen des Baus der Große Wendlinger Kurve und die Verbesserung des ÖPNV-Angebots gehören. Gleichzeitig bot Hooge dem neuen Gremiumsmitglied die vertrauensvolle und kollegiale Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat und Verwaltung an.   Abschließend wurde Winkle von seinen Ratskollegen einstimmig als Nachfolger von Louis Bokowits als stellvertretendes Mitglied für den Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Nürtingen sowie als Mitglied in der Arbeitsgruppe „Benutzungs- und Entgeltordnung für die Hallen, sonstige Räume und Plätze“ gewählt.
mehr...

Holzverkauf – Brennholzsubmission Meldung vom 17. Februar 2021

Die Holzverkaufsstelle des Landratsamtes Esslingen (Forstamt) bietet im Stadtwald Wendlingen am Neckar 50 Brennholzpolter und 7 Flächenlose zum Verkauf an.
 
Die besonderen aktuellen Umstände erfordern eine andere Form der Brennholz-verteilung. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Brennholzsubmission durchzuführen. Durchführungshinweise erhalten Sie auf den Gebotsformularen.
 
Interessenten können sich die Unterlagen auf der Internetseite des Landratsamtes Esslingen (www.landkreis-esslingen.de/start/service/wendlingen.html) herunterladen.
 
Die Rückgabe des ausgefüllten Gebotszettels muss bis spätestens Donnerstag, den 25.02.2021, 10 Uhr am Rathaus Wendlingen (Briefkasten) möglichst in verschlossenem Briefumschlag (Aufschrift Brennholzverkauf) erfolgen.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Vetter (Telefon 07024/943-222, eMail vetter@wendlingen.de) zur Verfügung.

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 10. Februar 2021 Meldung vom 17. Februar 2021

Haushaltssatzung mit Haushaltsplan und Wirtschaftsplan der Wasserversorgung 2021 - Einbringung und Beratung des Entwurfs Obwohl die Corona-Pandemie einige Einnahmeausfälle sowie außerplanmäßige Ausgaben zur Folge hat, konnte der Ergebnishaushalt 2021 erstmals mit einem positiven Ergebnis von 829.560 € eingebracht werden. Durch den Finanzausgleich müssen im Jahr 2021 deutlich geringere Umlagen bezahlt werden und die Zuweisungen fallen deutlich höher aus. Ebenso haben die beschlossenen Steuererhöhungen eine positive Auswirkung auf den Haushalt. Die Liquidität wird voraussichtlich um ca. 2,3 Mio. € zunehmen. Dies ergibt sich unter anderem aus den Verkäufen der Grundstücke der ehemaligen Kindergärten Röte und Im Kirchrain in Höhe von rund 1,7 Mio. € sowie den geringeren Investitionen im Vergleich zu 2020.   Als größte Investitionen sind im Zuge der Ortskernsanierung die Sanierung der Schulstraße und die Planungen zur Sanierung der Unterboihinger Straße hervorzuheben. Die bereits mehrfach geplante Brückensanierung am Talbach soll 2021 ebenfalls umgesetzt werden. Weitere Investitionen wie die Beschaffung eines neuen Servers im Rathaus, der Kauf eines Fahrzeuges für den Bauhof, den Breitbandausbau an der Kirchrainschule sowie den Bau einer Photovoltaikanlage an der Feuerwehr sind angedacht. Für den Kernhaushalt sind keine Kreditaufnahmen geplant.   Die komplette Rede von Bürgermeister Hooge zur Einbringung des Haushaltsentwurfs finden Sie hier. (135,1 KiB )   Der Gemeinderat nahm von dem Entwurf Kenntnis. Die Verabschiedung des Haushalts soll in der öffentlichen Sitzung am 17. März 2021 erfolgen.     Neufassung der Feuerwehrsatzung Aufgrund der Änderungen des Feuerwehrgesetzes im Jahr 2015 und der aktuellen Lage aufgrund der Corona-Pandemie bedarf es einer Anpassung der Feuerwehrsatzung, denn Hauptversammlungen und Wahlen in Form von Präsenzveranstaltungen sind momentan nur erschwert oder gar nicht möglich. Um Alternativen wie die Teilnahme an der Hauptversammlung in digitaler Form oder Wahlen per Briefwahl zu ermöglichen, bedarf es entsprechender Regelungen in der Feuerwehrsatzung.   Der Gemeinderat beschloss einstimmig die unter der Rubrik „Amtliche Bekanntmachungen“ abgedruckte Neufassung der Feuerwehrsatzung.   Erlass von Kindergarten- und EKB-Betreuungsentgelten Um einer Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, wurden alle Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg mit Wirkung ab 16. Dezember 2020 erneut geschlossen. Gleichzeitig wurde der Schulbetrieb und daraus resultierend auch die Ergänzende Kommunale Betreuung (EKB) eingestellt. Über den gesamten Zeitraum der Schließung wurde von der Gemeinde Oberboihingen eine Notbetreuung in allen Kinderbetreuungseinrichtungen angeboten.   Der Gemeinderat stimmte einstimmig dafür, die regulären Kindergarten- und EKB-Betreuungsentgelte für die Monate Januar und Februar 2021 zu erlassen und die Notbetreuung zu einem pauschale Betreuungssatz von 7 € je Betreuungstag abzurechnen.   Vergabe des Jahresakkords Tiefbau für die Wasserversorgung Die Firma Käsmann aus Oberboihingen wurde einstimmig beauftragt, den Tiefbau-Jahresakkord bis zum 31.03.2022 auszuführen.   Sanierung des Bahnhofs - Kostenfeststellung In seiner nichtöffentlichen Sitzung am 21. Februar 2018 hatte der Gemeinderat das Nutzungskonzept zur Sanierung des Bahnhofgebäudes des Büros Wild Architekten, Wendlingen gebilligt und das Architekturbüro beauftragt, einen entsprechenden Bauantrag zu stellen. Die damalige Kostenberechnung des Architekten belief sich inklusive Baunebenkosten auf brutto 428.300 €. Ende letzten Jahres konnten die Bauarbeiten mit Gesamtkosten von brutto 504.947,76 € abgeschlossen werden. Die Mehrkosten von 76.647,76 € ergeben sich laut Architekt Wild aufgrund erhöhter Anforderungen vonseiten des Denkmalschutzamts sowie unerwarteter Holzbau- und Wasserleitungsarbeiten. Der Gemeinderat nahm von der Kostenfeststellung sowie den Mehrkosten Kenntnis.
mehr...

Informationen zur Corona-Schutzimpfung Meldung vom 29. Dezember 2020

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung und den Impfzentren stellt das Land unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/ zur Verfügung.

Unter www.corona-schutzimpfung.de ist ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält und weiter ausgebaut wird. Hier können sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Fachleute sich für einen Newsletter-Infoservice anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Gemeinderatssitzung abgesagt Meldung vom 15. Dezember 2020

Die für Mittwoch, 16. Dezember, angekündigte öffentliche Sitzung des Oberboihinger Gemeinderats wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen und des erhöhten Infektionsgeschehens abgesagt. Die notwendigen Beschlüsse werden per Umlaufverfahren zur Abstimmung gebracht und in der nächsten Sitzung bekannt gemacht.

Die Tagesordnungspunkte betreffend der Erweiterung des Bebauungsplangebiets „Pfanne – Teilbereich Koch-/Neuffen-/Zollernstraße“ sowie der Städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „Ortskern II“ werden in öffentlicher Sitzung beraten, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt.

Die nächste Sitzung ist für Mittwoch, 27. Januar 2021, vorgesehen.

Kein Oberboihinger Weihnachtsmarkt in 2020 Meldung vom 05. Oktober 2020

Der Gemeinderat der Gemeinde Oberboihingen hat sich in seiner Sitzung am 22. Juli einstimmig dafür ausgesprochen, den diesjährigen Weihnachtsmarkt abzusagen.

Aufgrund der Corona-bedingten Ungewissheit, ob und in welchem Umfang der Markt am 1. Adventswochenende stattfinden könnte, entschied sich das Gremium dazu, von der Durchführung des Marktes in diesem Jahr ganz Abstand zu nehmen. Momentan sind lediglich Veranstaltungen bis maximal 500 Besucher zulässig.

Es ist davon auszugehen, dass auch bei möglichen Lockerungen der Teilnehmerzahlen die Veranstaltung nur unter Einhaltung der Masken- und Abstandsregelungen stattfinden kann, damit einer grundlegenden Neukonzeption bedarf und ein völlig anderes Format erhalten würde.

In der Folge bedeutete dies ein erheblichen Personalmehraufwand sowohl im Vorfeld als auch an den Veranstaltungstagen bei gleichzeitig niedrigeren Besucherzahlen. Dadurch ist ein im Verhältnis zu den Vorjahren bedeutend höherer Abmangel zu erwarten.

Letztendlich waren sich die Ratsmitglieder einig, dass es in der Abwägung ein unverhältnismäßig hoher Aufwand für den Weihnachtsmarkt 2020 bei hohem Risiko hinsichtlich gesetzlicher Vorgaben und einer möglichen zweiten Ansteckungswelle bedeuten würde.

Aktuelle Corona-Fallzahlen Meldung vom 05. Oktober 2020

Eine Übersicht zu den aktuellen Corona-Fallzahlen in Oberboihingen und im Landkreis Esslingen finden Sie hier.