Auskünfte aus der Kaufpreissammlung

Kaufpreissammlung

Der Gutachterausschuss wird durch § 193 Abs. 5 BauGB ermächtigt, für seinen Zuständigkeitsbereich eine Kaufpreissammlung (KPS) zu führen. Dafür sind die beurkundenden Stellen verpflichtet, von jedem Kauf- bzw. Tauschvertrag eine Kopie zu übersenden.
Auf diese Weise erhält der Gutachterausschuss einen umfassenden Überblick über das Immobilienmarktgeschehen in Oberboihingen.

Auskünfte

Ein Auskunftsanspruch besteht nur bei berechtigtem Interesse (§ 195 Abs. 3 BauGB). Vom Vorliegen eines berechtigten Interesses und der sachgerechten Verwendung der Daten ist regelmäßig auszugehen, wenn die Auskunft von einer mit der Wertermittlung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten befassten Behörde oder von einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für eine Wertermittlung beantragt wird.
Die im Rahmen von Auskünften übermittelten Daten dürfen nur für den Zweck verwendet werden, zu dessen Erfüllung sie erteilt worden sind.
Dazu ist ein schriftlicher Antrag bei der Geschäftsstelle einzureichen.
Eine Auskunft aus der Kaufpreissammlung ist gebührenpflichtig.

Datenschutz und Markttransparenz

Auskünfte aus der KPS werden schriftlich und aus Datenschutzgründen nur in anonymisierter Form erteilt. Der Umfang einer Auskunft beschränkt sich auf die Informationen, für die das berechtigte Interesse konkret besteht.
 
Zur Erhaltung der Transparenz auf dem Immobilienmarkt wertet der Gutachterausschuss die KPS in anonymisierter Form aus und veröffentlicht regelmäßige Bodenrichtwerte.