Seite drucken
Gemeinde Oberboihingen

Oberboihinger Weihnachtsmarkt

Der Oberboihinger Weihnachtsmarkt, der als kleine Holzbudenstadt in der festlich geschmückten Ortsmitte am ersten Adventswochenende (Freitag – Sonntag) veranstaltet wird, zieht alle Jahre wieder tausende Besucher aus nah und fern an, die den vorweihnachtlichen Zauber eines der schönsten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in der Region genießen wollen. Bereits seit 1990 veranstaltet die Gemeinde den dreitägigen Weihnachtsmarkt, der traditionell die Adventszeit einläutet.

Die romantische Kulisse des historischen Fachwerkhauses Hohentwiel, der Bartholomäuskirche und des Rathauses, das breitgefächerte weihnachtliche Warenangebot und das Engagement vieler Marktbeschicker sowie die unübersehbaren Menschentrauben auf dem Dorfplatz tragen mit zur faszinierenden Stimmung und unverwechselbaren Atmosphäre des Oberboihinger Weihnachtsmarktes bei.

Der Weihnachtsmarkt ist eine gelungene Gemeinschaftsaktion von Vereinen und Institutionen, Privaten und Hobbytreibenden sowie von gewerblichen Händlern. Hinzu kommt das äußerst vielseitige kulturelle Begleitprogramm mit einer Fülle von Live-Darbietungen, Konzerten, Lesungen und Ausstellungen auf dem Dorfplatz, im Rathaus und in der Bartholomäuskirche.

Absage Weihnachtsmarkt 2021

Über den Weihnachtsmarkt bummeln, nach ­Geschenken Ausschau halten, Freunde und Bekannte treffen und einen Glühwein trinken – auch in diesem Jahr müssen die Oberboihingerinnen und Oberboihinger und viele Besucherinnen und Besucher aus der Region leider darauf verzichten. Zum zweiten Mal in Folge muss der Markt wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Der beliebte und traditionelle Oberboihinger Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr nicht statt. Nachdem nun Rechtssicherheit über die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Weihnachtsmärkten besteht, wurde der Markt seitens der Gemeinde Oberboihingen abgesagt. Die Einhaltung der 3G-Regelung und Maskenpflicht im Freien dort wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann bedeutet einen unverhältnismäßig hohen organisatorischen, personellen und finanziellen Mehraufwand, der nicht vertretbar ist. Ein Oberboihinger Weihnachtsmarkt mit Zäunen, Kontrollen, Abstandsgebot und Maskenpflicht hat nichts mit der Veranstaltung zu tun, die allseits beliebt und seit vielen Jahren gut besucht wird. Die Atmosphäre leidet unter den Vorgaben und das Rahmenprogramm im Rathaus mit Krippenausstellung und einem kulturellen Programm ist ohnehin nicht durchführbar. Die Gemeinde Oberboihingen geht aber davon aus, dass der Markt im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden kann.

http://www.oberboihingen.de//freizeit-kultur/weihnachtsmarkt